News

Aktionstag Kollege Hund: Streicheleinheiten fürs Arbeitsklima

Am 30.6. ist wieder Aktionstag „Kollege Hund“. Der tierische Schnuppertag wird vom Deutschen Tierschutzbund als Dachverband der Tierheime organisiert und von der Marke "Cesar" unterstützt. 

 

Zuletzt hat die Corona-Pandemie dazu beigetragen, dass die Zahl der Hunde in deutschen Haushalten weiter gestiegen ist. Homeoffice mit Hund ist eine ideale Kombination, aber im normalen Arbeitsalltag fällt es noch immer schwer, Tier und Job miteinander zu vereinbaren.

 

 

Der Aktionstag will für mehr Akzeptanz von Hunden am Arbeitsplatz werben. Er soll Vorbehalte abbauen und positive Effekte sichtbar machen. Für Mensch und Tier wäre vieles einfacher, wenn der Hund mit ins Büro gebracht werden dürfte. Der Aktionstag bietet eine Gelegenheit, die Mitnahme eines Hundes ins Büro unverbindlich auszutesten. 

 

 

Die Vorteile liegen für die Tierschützer auf der Hand: Der Hund muss nicht über viele Stunden allein zu Hause warten und kann mehr Zeit mit Herrchen bzw. Frauchen verbringen. Das Risiko, dass Hunde aufgrund von Zeitmangel im Tierheim abgegeben werden, sinkt. Gleichzeitig wächst die Vermittlungschance für Tierheimhunde, deren Adoption häufig an der Berufstätigkeit potentieller Interessenten scheitert. Doch neben Hunden und Hundehaltern profitiert auch der Arbeitgeber vom tierischen Kollegen: Hunde wirken sich nachweislich positiv auf das Betriebsklima aus. Ein Hund am Arbeitsplatz hebt die Stimmung im Team, sorgt für effektives Arbeiten und allein seine Anwesenheit vermindert Stress. 

 


Voraussetzung für die Mitnahme eines Hundes ist stets, dass das Tier gut sozialisiert ist und dass keine Ängste oder Allergien bei Mitarbeitenden vorhanden sind. Für den Hund ideal ist eine „Tätigkeit“ in einem Büro mit wenig Publikumsverkehr. Ein Hundekorb als Rückzugsort, in dem das Tier zur Ruhe kommen kann, sowie ein Futter- und Wassernapf gehören zur Grundausstattung jedes hundefreundlichen Büros. Die Pausen sollten Herrchen bzw. Frauchen ganz ihrem Hund widmen. 

 

Anmeldung zum tierischen Schnuppertag

 

 

Inhaber oder Mitarbeitende von Unternehmen, die Hunde am Aktionstag – oder sogar dauerhaft – zulassen, können sich über www.kollege-hund.de/anmeldung registrieren. Jeder Teilnehmer erhält vorab einen Leitfaden zur Integration von Hunden in den Büroalltag und darf sich über ein kleines „Cesar-Überraschungspaket“ freuen. Das Unternehmen erhält im Anschluss der Teilnahme eine Urkunde, die es als besonders hunde-freundlich auszeichnet. Für den Fall, dass Hunde den Büroalltag dauerhaft bereichern dürfen, kann das Unternehmen erstmals ein „Hunde willkommen“-Logo nutzen – beispielsweise im Eingangsbereich oder auf der eigenen Website.

 

Mehr zum Aktionstag unter www.kollege-hund.de. 

"ADOPTIEREN STATT PRODUZIEREN" - Tolle Tierschutzaktion von Martin Rütter

Gerne möchten wir alle Tierfreunde auf die Aktion des Hundetrainers, Moderatoren und Buchautors Martin Rütter aufmerksam machen. Seine dringende Bitte lautet "Adoptieren statt produzieren!" - und dieser schließen wir uns natürlich von ganzem Herzen und mit vollem Einsatz an! 

 

Auf Facebook schreibt er Folgendes: "Der unseriöse Handel mit jungen Hunden floriert – und Corona hat dieses Problem noch einmal verschärft. Die Nachfrage scheint so groß wie nie zuvor. Gleichzeitig werden pro Jahr tausende Hunde in unseren Tierheimen abgegeben. Ich finde, das kann so nicht weitergehen. Damit muss endlich Schluss sein."

 

Schaut bitte auf der Kampagnen-Website https://adoptieren-statt-produzieren.org/ vorbei. Dort seht ihr, wie das Glück mit einem Hund "aus zweiter Hand" aussehen kann und findet nützliche Tipps, sodass Euer Glück mit einem Hund aus zweiter Hand von Anfang an gelingen kann. Außerdem wird zum Mitmachen und Verbreiten der Message in den sozialen Netzwerken aufgerufen. Also nicht zögern, sondern mitmachen! 

Vermittlungshilfe: Schäferhundrüde BABY sucht sein FOREVER HOME

Baby heißt Baby, weil er einfach ein unfassbar hübsches "Babyface" hat. Seht euch nur dieses traumhaft treue und liebe Gesicht an! 😍

 

Er wurde im Juni 2019 geboren und wiegt aktuell um die 36-40kg.

Er ist gesund, wurde aber aus seiner Zucht "aussortiert", da er nicht zuchtgeeignet ist. Unsere Tierschützerin hat ihn übernommen und bei ihr lebt er aktuell auf Pflegestelle in 51147 Köln, wo er nach Absprache gerne besucht werden kann.

  

An der Leine geht er bereits super, kennt die Grundkommandos und reagiert mit Fleiß und Begeisterung auf erste Agility-Übungen! 

Überhaupt hat er einen tollen, aber noch sehr impulsiven Charakter. Er ist ein sehr verspielter, sehr neugieriger, aber auch extrem lieber Junghund, der seine Welt entdecken möchte. Er muss noch einiges aus dem Hunde-ABC lernen und vor allem möchte er rassetypisch gefordert werden, denn er hat wirklich Flausen im Kopf! 

 

Am allerliebsten sucht er eine Familie mit großem Haus und Garten, die sich mit Schäferhunden auskennen.


Verträglichkeit mit Katzen drinnen ist kein Problem. Draußen überwiegt noch sein Jagdinstinkt, allerdings ist er bereits gut abrufbar. Hier muss aber bei Vorhandensein von Katzen noch trainiert werden! Andere Hunde kennt er und entscheidet nach Situation, ob er sie mag. Da er im besten „Flegelalter“ und sehr ungestüm ist, raten wir von kleineren Kindern und Hunden ab.

 

Vermittelt wird Baby nach erfolgreichem Kennenlernen, positiver Vorkontrolle und mit Schutzvertrag. Wir stellen gerne den Kontakt für Sie her.

Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund!

Wir freuen uns ganz besonders, dass unser Verein HerzensTiere Deutschland e.V. als Mitglied im Deutschen Tierschutzbund aufgenommen wurde.

 

Insbesondere sehen wir dies als eine besondere Auszeichnung an, da nicht vielen Vereinen im Auslandstierschutz diese Ehre zuteil wird.

 

Aber wo Ehre, da auch Verpflichtung! Und daher werden wir weiterhin unser Bestes geben, um nicht nur zu helfen, sondern auch stets aufzuklären und zu informieren. Denn Tierschutzarbeit fängt vor allem da an, wo man Denkanstöße geben und das Handeln von Menschen konkret und positiv beeinflussen kann.


Gratis unseren Tieren helfen - mit Amazon Smile

In eigener Sache:

Natürlich sind kleine Vereine wie der unsere stets auf Spenden angewiesen. 

 

Beim Online Shopping können Sie uns ganz ohne Mehrkosten unterstützen! Und zwar indem Sie auf AmazonSmile einkaufen. Sie haben das identische Shopping-Erlebnis wie beim "Original" – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme aus eigener Tasche an uns weitergibt. So kann man shoppen und gleichzeitig Gutes tun!

 

Dafür wählen Sie bitte HerzensTiere Tierschutzverein e.V. bei Ihrem Kauf als Empfängerverein aus: https://smile.amazon.de/ch/204-581-10400

  

Wir bedanken uns recht herzlich denn: Unsere HerzensTiere können jeden Euro gebrauchen!  

Beim Online-Shopping die HerzensTiere unterstützen!

 

Ab sofort gibt es eine Möglichkeit, unseren Verein durch gewöhnliche Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten für Sie!

 

Der Einkauf über Gooding kostet keinen Cent extra, die Prämien werden von den Unternehmen gezahlt. Über 1.700 Shops und Reiseportale machen schon mit - von eBay über Ikea bis hin zu zooplus.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie es einmal ausprobieren!


Besuchen Sie einfach vor einem Einkauf unser Vereinsprofil: 

https://www.gooding.de/herzenstiere-tierschutzverein-e-v-77597