Athina, die Kämpferin

Bitte nicht erschrecken! Athina sieht furchtbar aus. Schon lange hat sie so auf den Straßen verzweifelt nach Futter gesucht. Eine Freundin des Vereins hat sie entdeckt und gefüttert, als sie im Urlaub in Griechenland war. Es war jedoch unmöglich, näher an sie heran zu kommen. Viel zu groß war ihre Angst vor Tritten und Schlägen. Das passiert nämlich Straßenhunden, die offensichtlich krank sind. Die Menschen haben Angst, sich bei ihnen anzustecken.

 

Ein wirklich netter Grieche jedoch hat es geschafft, sie zu sichern. Leider konnte er sie nirgends unter bekommen, sie hätte ins städtische Tierheim gemusst. Das wäre mit Sicherheit ihr Todesurteil gewesen. Jedoch hat jemand an unsere Tierschützerin gedacht und sie angerufen. Natürlich hat sie nicht lange überlegt und die Maus abgeholt.

 

Athina hat Herzwürmer und - wie ihr sehen könnt- eine sehr ausgeprägte Räude. Es wird viel Zeit brauchen, um sie wieder gesund zu bekommen. Und dafür brauchen wir dringend Hilfe. Wir stehen schon mit mehreren tausend Euro bei unserem Tierarzt in der Kreide. Gerade, weil wir in diesem schwierigen Jahr nicht auch noch mit Spendensammlungen belasten wollten. Aber jetzt müssen wir einfach um Hilfe bitten. Wir gehen davon aus, dass wir für den Aufenthalt und die Behandlungen mindestens 700-800 Euro benötigen werden.

 

Wer uns helfen kann und möchte, bitte den Verwendungszweck "Athina" verwenden. Jeder noch so kleine Betrag hilft!

 

Unsere Bankverbindung:

Volksbank Dortmund Unna

IBAN: DE45 4416 0014 6582 1141 00

BIC: GENODEM1DOR

 

Paypal: spende@herzenstiere.com